Damen 2 kommt ins Rollen

von Julia Hofmann

Die Vorzeichen standen alles andere als gut für die Mädels der Damen 2 als sie am Samstag zu ihrem zweiten Spieltag beim TSV Markt Schwaben fuhren. Auf Grund von Verletzungen, Trainertätigkeiten und studienbedingten Ausfällen, musste im ersten Spiel gegen den TV Markt Schwaben bei der Aufstellung improvisiert werden. Hierbei machte sich die sehr gute technische Ausbildung im Jugendbereich bemerkbar, sodass die Spielerinnen auch auf ungewohnten Positionen zu überzeugen wussten. Zwar bedurfte es ein wenig Eingewöhnungszeit bis das nötige Selbstvertrauen vorhanden war, dann jedoch wurde ein ungefährdeter Sieg eingefahren (26:24, 22:25, 25:12, 25:20). Vor allem die Blockarbeit zeigte sich im Vergleich zum ersten Spieltag stark verbessert. Im zweiten Spiel zeigten die Damen was für ein Potential in ihnen steckt. Abgesehen von einem kleinen Durchhänger im 3. Satz, wurden dem TSV Unterföhring klar die Grenzen aufgezeigt (25:15, 25:12, 24:26, 25:15). Nachdem sich Trainer David Schirmer nach dem ersten Spieltag noch kritisch gegenüber der Leistung gezeigt hatte, war er diesmal durchwegs zufrieden: „Das Team tritt so langsam als ein solches auf und wenn die Entwicklung so weitergeht, steht uns eine aufregende Saison bevor“. Die nächsten drei Wochen bis zum Spieltag beim TSV Solln sollen jetzt genutzt werden um das taktische System zu festigen und weiter zu entwickeln. Unterstützung kommt hierbei von Zeno Schmid, der sich fortan als Trainer im Damenbereich mit einbringt. Einziger Wermutstropfen an einem ansonsten gelungenen Spieltag, war die Bänderverletzung von Lena Braun, der wir auch auf diesem Weg gute Besserung wünschen!!!!

Zurück