Damen 2 grüßt von der Tabellenspitze

von Julia Hofmann

Einen sportlich sehr erfolgreichen Heimspieltag erlebte die Damen 2 am Samstag gegen den DJK Darching 3 und den TSV Hohenbrunn-Riemerling 2.
Im ersten Spiel traf man auf eine sehr erfahrene Mannschaft aus Darching. “Gegen solche Teams ist es nie einfach, weil sie sich durch nichts aus der Ruhe bringen lassen” so Trainer David Schirmer. Zu sehen war dies im dritten Satz, den die Grafingerinnen verloren, obwohl sie das Spiel zuvor fest im Griff hatten. Da man sich am Ende allerdings wieder auf die eigenen Stärken besann, endete das Spiel mit einem deutlichen 3:1 Erfolg (25:14, 25:20, 20:25, 25:14).

Im zweiten Spiel traf man auf den an diesem Spieltag höher einzuschätzenden Gegner aus Hohenbrunn-Riemerling. Ebenso wie die Grafingerinnen hatte auch Hohenbrunn bis dato erst ein Spiel in der Liga verloren und es wurde ein Spiel auf Augenhöhe erwartet. Da Hohenbrunn in dieser Saison allerdings schon gegen die eigene dritte Mannschaft gespielt hatte, konnte eine passende Taktik für den Gegner ausgearbeitet werden. Mit druckvollen Aufschlägen und einem stabilen Block wurde den gefährlichen Mittelblockern des Gegners der Zahn gezogen. Durch eine stabile Annahme und guten Aktionen in der Abwehr wurden Hohenbrunn zudem keine leichten Punkte erlaubt, sodass am Ende auch hier ein ungefährdeter 3:1 (25:13, 25:21, 20:25, 25:14) Sieg stand. “Es war super wie unser taktisches Konzept heute aufgegangen ist” zeigt sich Schirmer erfreut.

Durch die 6 Punkte gelang der vorläufige Sprung auf den ersten Tabellenplatz, wobei man der Konkurrenz 2 Spiele voraus ist. Zum Showdown mit der bisher einzigen noch ungeschlagenen Mannschaft aus Ismaning kommt es schon am nächsten Spieltag. Dafür müssen sich die Grafinger Mädels allerdings noch bis zum nächsten Jahr gedulden.

Zurück