Damen 1 erkämpfen sich 4 Punkte

von Julia Hofmann

Die Vorzeichen für den Damen 1 Spieltag am vergangenen Samstag standen alles andere als gut. Durch die Abwesenheit zahlreicher Spielerinnen musste Trainer David Schirmer einige Veränderungen im Vergleich zu den letzten Spieltagen vornehmen. So kam es, dass die Mittelblocker Position von der eigentlichen Libera besetzt wurde. Zudem wurde das Team von einer Damen 2 Nachwuchsspielerin unterstützt. Trotz der schwierigen Ausgangslage haben sich die Mädels gut geschlagen.

Im ersten Spiel ging es gegen die Gastgeberinnen aus Schwindegg. Im Hinspiel konnte man nach hartem Fight mit einem 3:1 Sieg wichtige Punkte verbuchen. Am Samstag zeigten sich die TSV Mädels nicht weniger kämpferisch. Allerdings musste man sich am Ende mit nur einem Punkt zufriedengeben. In einem etwas verschlafenen ersten Satz musste man sich den Gegnerinnen aus Schwindegg noch knapp geschlagen geben. In den beiden folgenden Sätzen wurde das Grafinger Spiel immer besser und man konnte sich mit einer 2:1 Satzführung eine ideale Ausgangslage verschaffen. Ab diesem Zeitpunkt ist es dem Schwindegger Team dann aber sehr gut gelungen ihren deutlichen Größenvorteil geschickt auszuspielen und so musste man eine 3:2 Niederlage hinnehmen. „In den Sätzen 1 bis 3 hätten wir Schwindegg auf jeden Fall schlagen können. Zum Ende hin zeigten die Schwindeggerinnen dann aber sehr eindrücklich, dass sie heute die Nase vorne hatten.” resümierte Schirmer.

Mit dem VfR Garching stand den TSV Damen auch im zweiten Spiel kein leichter Gegner gegenüber. Nach der 3:1 Niederlage im Hinspiel, sollte sich nun das an die Garchingerinnen angepasste Annahme- und Angriffstraining der letzten Woche bezahlt machen. Über weite Strecken konnte das Erlernte im Spiel sehr gut umgesetzt werden und so konnten die Grafinger Mädels die ersten beiden Sätze für sich entscheiden. Selbst ein Strauchler in Satz 3 konnte die Mädels nicht aus der Ruhe bringen und so endete das Spiel mit einem verdienten 3:1 Sieg.

„Heute haben wir gezeigt, dass wir auch unter erschwerten Bedingungen punkten können. Unter diesen Umständen sind 4 Punkte ein voller Erfolg. Es ist schön zu sehen, dass in unserem Verein personelle Engpässe durch tolle Nachwuchsspielerinnen und eine ordentliche Portion Teamgeist ausgemerzt werden können” freute sich Schirmer. Durch die erspielten Punkte steht der TSV nach wie vor an der Tabellenspitze. Mit mittlerweile 4 Niederlagen scheint es aber leider nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis man den Platz an der Sonne wieder abgeben muss.

Zurück